Konferenz „Organisation für Unternehmen“ – 27.11/28.11.2019

Schon seit einigen Jahren treffen sich nun schon regelmäßig im Herbst mit Organisationsthemen befasste Führungskräfte und Spezialisten des deutschsprachigen Raumes zur von imh veranstalteten Konferenz „Organisation in Unternehmen“.  Das dient einerseits der regelmäßigen Weiterbildung und andererseits dem intensiven Erfahrungsaustausch mit Kollegen.

Bei ersterem geht es dabei heuer am 27. und 28. November in Wien v.a. um notwendige  Änderungen unserer Leistungserbringungsprozesse und wie wir dann das Ergebnis auch real „auf den Boden bringen“, denn nur das zählt. Darüber hinaus liegt ein Schwerpunkt diesmal auch  auf Umgang mit Fehlern, häufig ein Tabuthema in Unternehmen. Das detaillierte Konferenzprogramm finden Sie unter https://www.imh.at/veranstaltungen/seminar/organisation-in-unternehmen/

Neben Fachvorträgen erfahrener Experten aus Wissenschaft und Praxis für Organisation und Corporate Learning können die Teilnehmer dabei auch gemeinsam mit Referenten aktuelle Entwicklungen auf dem Organisationsgebiet besprechen und so Anregungen für deren Umsetzung im eigenen Unternehmen mitnehmen. Sowohl der private- als auch der public-Sektor ist bei Referenten und Teilnehmern vertreten, was schon in den letzten Jahren für sehr fruchtbare und lebendige Diskussionen gesorgt hat.

Die ÖVO erwartet daher auch heuer wieder 2 spannende  Konferenztage und lädt  Interessenten  ganz herzlich ein, daran selbst teilzunehmen und dabei auch Ihre eigenen Erfahrungen einzubringen. Erfreulicherweise ist dafür gelungen, einen 20%-igen Rabatt auf die Teilnahmegebühr diesmal nicht nur für ÖVO-Mitglieder, sondern auch für unsere Partnerorganisationen in der Schweiz und Deutschland zu erwirken, also auch für alle SGO- und GfO-Mitglieder.

Wie erhalten Sie diesen Rabatt? Ganz einfach, indem Sie bei der Konferenzanmeldung den Code „OEVOA“ (für Teilnehmer aus Österreich), „OEVOS“ (für Teilnehmer aus der Schweiz) bzw.  „OEVOD“ (für Teilnehmer aus Deutschland) angeben.

ÖVO Dialog am 14.10.2019

Change Management und Organisationstransformation in der UNO

Montag 14. Oktober 2019 um 18:00 Uhr

WU Wien, LC-Gebäude, Galerie

Die Vereinten Nationen (oder United Nations) sind ein völkerrechtlich anerkannter Zusammenschluss von 193 Mitgliedsstaaten. Zu ihren zentralen Aufgaben zählen u.a. die Sicherung des Weltfriedens, die Einhaltung des Völkerrechts, der Schutz der Menschenrechte und die Förderung von internationaler Zusammenarbeit und nachhaltiger ökonomischer Entwicklung. Zugleich ist die UNO aber auch eine Organisation mit rund 45.000 Mitarbeiter/inne/n und einem jährlichen Budget von etwa 10 Milliarden Euro – die separaten Hilfsprogramme (z.B. UNICEF) und Sondereinrichtungen (z.B. UNESCO) gar nicht mitgerechnet. Die Mitarbeiter/innen sind dabei entweder in einem der vier Hauptquartiere (New York, Genf, Wien, Nairobi) beschäftigt, oder – wie der Großteil – rund um die Welt für eine der Regionalen Kommissionen, Agenturen, Strafgerichtshöfe oder Friedensmissionen tätig.

Wie die meisten staatlichen Verwaltungen setzt auch das Generalsekretariat der UNO zunehmend auf Steuerungsinstrumente aus der Privatwirtschaft. So wurden etwa in den vergangenen Jahren ein betriebliches Rechnungswesen sowie ein modernes Risikomanagementsystem eingeführt. Durch die schiere Größe und Komplexität der global agierenden Organisation gestalten sich solche tiefgreifenden Veränderungen jedoch besonders herausfordernd. Im Rahmen des Dialogs wird Peter Erhart über seine Erfahrungen mit der Einführung von Managementinstrumenten in der UNO sprechen.

Mag. Peter Erhart ist seit 2003 für die Vereinten Nationen in New York und Wien im Bereich Controlling, Change Management und Organisationstransformation tätig und war federführend für die weltweite Einführung verschiedener Managementinstrumente in der UNO verantwortlich. Zudem war er im Rahmen eines Sabbaticals Gastforscher am WU-Forschungsinstitut für Urban Management.

Anmeldungen Bitte wie gewohnt unter oevo@oevo.at

Veranstaltungen 2019

Neben dem Dialog am 28.03.2019 um 18:00 mit Gerhard Wagner (KSV 1870) freuen wir uns folgende Veranstaltungen für 2019 ankündigen zu können:

ÖVO Dialog am 17.06.2019 an der WU Wien

Markus Stelzman „Das demokratische Unternehmen – wie Tele Haase die Chefetage abschaffte, um zukunftsfit zu sein.“

ÖVO Dialog am 14.10.2019 an der WU Wien

Peter Erhart „Change Management und Organisationstransformation bei den Vereinten Nationen.“

ÖVO Dialog am 13.11.2019 an der WU Wien

Wolfgang Lachkovics „Kann Cyber Security Cyber Crime verhindern?“

Umsetzung der DSG-VO – Mailverteiler

Sehr geehrte Interessenten der Homepage www.oevo.at

Ein Hinweis für alle Nicht-Mitglieder der ÖVO: sollten Sie bis jetzt unseren Newsletter erhalten haben und nicht aktiv der weiteren Zusendung zugestimmt haben, sind Sie mit Wirkung vom 26.05.2018 aus unserem Mailverteiler gelöscht worden.

Falls Sie weiterhin den ÖVO Newsletter erhalten wollen, bitten wir Sie höflich sich wieder als Newsletter-Empfänger zu registrieren.

mit besten Grüßen

Ihr Administrator im Auftrag des Vereinsvorstands

 

BABOK 3.0 auf Deutsch

Im Rahmen des BA Camps 2017 wurde der deutsch-sprachige BABOK präsentiert. Der BABOK wurde in Zusammenarbeit mit dem IIBA Chapter in Eigeninitiative übersetzt.

Der BABOK v3 ist für Mitglieder zu besonderen Konditionen erhältlich.

Bei Interesse Bitte eine E-Mail an oevo@oevo.at zu schicken.